Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Allgemeines

Das Unternehmen bietet die im Anhang angeführten Dienstleistungen nach dem Stand der Technik und mit der Sorgfalt eines ordentlichen Unternehmens an. Dies unter bestmöglicher Wahrung der Interessen des Kunden.

Allgemeine Bestimmungen

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Dienstleistungen und Warenlieferungen des Unternehmens.

Sofern nichts anderes vereinbart, gelten diese Geschäftsbedingungen als maßgeblicher Vertragsbestandteil des zwischen dem Unternehmen Schulpulli.at e.U. und dem Kunden geschlossenen Auftrags.

Auftragserteilung

Grundsätzlich wird der erteilte Auftrag schriftlich erteilt. Im Schriftverkehr werden die zu erbringenden Leistungen genau bezeichnet und vereinbart.

 

1.    Preise / Kostenvoranschlag

Grundsätzlich gelten die Preise lt. Aushang zum Zeitpunkt der Bestellung. Diese sind auf der offiziellen Website von Schulpulli.at e.U. ersichtlich. Die Preise enthalten bereits die gesetzliche Umsatzsteuer. Druckmotive die auf allen Textilien gleichbleibend sind wurden teilweise bereits in den angeschriebenen Verkaufspreis einkalkuliert. Druckmotive die sich bei jeder Stückanzahl verändern wie beispielsweise ein eigener Name auf jedem Textil verursachen je nach Umfang Mehrkosten. Für bestickte Produkte wird ein individuelles Angebot, abhängig von Größe und Komplexität des Designs erstellt. Die auf der Website angegebenen Preise gelten ab einer Mindestbestellmenge von 40 Stück. Aufträge die weniger als 40 Stück umfassen werden von Schulpulli.at entweder abgelehnt oder es wird ein entsprechend höherer Stückpreis verrechnet. Die genaue Höhe der Kosten wird individuell für jeden Auftrag festgestellt und dem Kunden auf Anfrage mitgeteilt.

Der Versand der bestellten Ware erfolgt versandkostenfrei. Liefertermine sind unverbindlich, es sei denn der Liefertermin ist in den Versandoptionen des jeweiligen Produktes ausdrücklich als verbindlicher Termin bezeichnet. Sofern die Preise mündlich oder schriftlich durch Schulpulli.at e.U. bekannt gegeben werden, die voraussichtlich verrechnet werden, so gilt: Die Kostenvoranschläge sind, sofern nicht eine verbindliche Preisangabe extra vereinbart ist, iSd § 5 Abs 2 KSchG, nicht als gewährleistet. Die Kostenvoranschläge sind insoferne unverbindlich und der Kunde hat unvorhergesehene Kostenüberschreitungen jedenfalls hinzunehmen. Sollte es so sein, dass die Kosten darüber hinaus überschritten werden, so wird Schulpulli.at e.U. den Kunden – soweit möglich – vorher verständigen. Schulpulli.at e.U.  und der Kunde werden sohin den weiteren Ablauf einvernehmlich festlegen.

 

2.    Termine

Liefertermine sind unverbindlich, es sei denn der Liefertermin ist in vertraglich ausdrücklich als verbindlicher Termin bezeichnet. Das Unternehmen wird, soweit möglich, vereinbarte Termine zur Fertigstellung / Lieferung einhalten. Treten unvorhergesehene Umstände ein, welche die Einhaltung der Termine nicht möglich machen, so wird das Unternehmen einen neuen Termin für die Leistung / Lieferung nennen. Das Unternehmen wird, soweit möglich, den Kunden über Verzögerungen beim Termin unterrichten.

3.    Zahlung

Grundsätzlich gelten die Preise gemäß Aushang. Außer – siehe Kostenvoranschlag – es wäre etwas anderes vereinbart.
Der Kunde hat den Endbetrag gemäß Rechnung nach Erhalt derselben unverzüglich zu begleichen. Schulpulli.e.U. gibt die Produktion erst nach erhalten des gesamten Betrags frei (Vorauskassa).

 

4.    Warenlieferung

Nach Fertigstellung der vom Kunden bestellten Ware, wird diese vom Produktionsstandort direkt an den Kunden gesandt. Die Versandkosten übernimmt im Regelfall Schulpulli.at e.U., außer dies wird mit dem Kunden anders vereinbart. Weitere Details werden in einem Lieferantenvertrag mit der Textildruckerei festgehalten.

 

5.    Musterexemplare

Unbedruckte Musterexemplare müssen 5 Werktage nach dem Erhalt wieder an Schulpulli.at (An der Schleuse 2/2, 2511 Pfaffstätten) oder an die von Schulpulli stattdessen bekanntgegebene Adresse zurückgesendet werden. Wird dies nicht befolgt müssen die dafür entstandenen Kosten sowie der Kaufpreis der Ware vom Empfänger/Kunden übernommen werden.

 

6.    Reklamationen oder Umtausch

Da es sich bei jeder Bestellung um eine Sonderanfertigung handelt, ist ein Umtausch oder eine Rückgabe nicht möglich. Weist die Ware zum Zeitpunkt der Lieferung Mängel auf wird der Lieferant zur Verantwortung gezogen. Es muss vom Kunden jedoch nachgewiesen werden können, dass der Mangel bereits vor der Lieferung vorhanden war.

 

7.    Erfüllungsort / Gerichtsstand

Ist der Kunde kein Verbraucher iSd KSchG, so ist das Gericht am Sitze des Unternehmens für sämtliche Streitigkeiten ausschließlich zuständig. Bei Verbrauchern ist jenes Gericht zuständig, in dessen Sprengel der Wohnsitz, gewöhnliche Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung des Kunden liegt. Wenn der Kunde seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung nach Vertragsabschluss ins Ausland verlegt, so bleibt das vorhin genannte Gericht weiterhin zuständig.

 

8.    Verwendung von Grafiken

Das Logo, sowie der Name oder die Bezeichnung des Auftraggebers dürfen von Schulpulli.at e.U. für das Design bzw. die Produktion der bestellten Textilien verwenden werden. Außerdem dürfen Inhalte mit diesem Logo & Name auf der Website, sowie auf den Social Media Kanälen von Schulpulli.at e.U. gepostet werden. Der Auftraggeber bestätigt mit der Weitergabe von Grafiken und anderen Inhalten, das er über alle notwendigen Rechte verfügt und diese folglich auch an Schulpulli.at e.U. weitergibt.

 

(Schulpulli.at e-U., Firmenbuchnummer: FN 507848, An der Schleuse 2/2 2511 Pfaffstätten, +43 664 5379597, office@schulpulli.at)